Kontakt
Startseite |  Kontakt  |  Impressum  |  Merkliste
NEWS

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Im Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Umbau wieder möglich. Jetzt Zuschuss sichern! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Newsletter Besser informiert! Newsletter
Stammkundeninfo abonnieren
Mit unserer Stammkundeninfo immer aktuell. Mehr
Newsletter Newsletter



ErP-Label / Ökodesign-Richtlinie

Energielabel auch für den Heizungsbereich

Die sogenannte Ökodesign- oder ErP-Richtlinie gilt jetzt auch für einige Gerätekategorien aus dem Heizungbereich. Damit Sie wissen, was es damit auf sich hat und was Ihnen das bringt, geben wir Ihnen hier einige Informationen dazu.

Auf vielen neuen Produktgruppen im Heizungsbereich finden Sie seit einiger Zeit in ganz Europa ein ErP-Label. ErP steht dabei für "Energy related Products" oder übersetzt für "Energieverbrauchsrelevante Produkte".

Dieses ErP-Label kennen Sie bereits seit vielen Jahren von Geräten der sogenannten "Weißen Ware". Dazu gehören zum Beispiel Haushaltsgeräte wie Kühlschränke, Geschirrspüler oder Waschmaschinen. In Kraft getreten ist diese Richtlinie für Heizungen bereits am 06. September 2013 jedoch gibt es eine Übergangsfrist bis zum 26. September 2015 zur Umsetzung, damit sich alle betroffenen Marktteilnehmer auf diese Richtlinie vorbereiten können. Hier sehen Sie ein Beispiel-Etikett:

Quelle: Wolf - Beispiel für ein ErP-Label

Was bringt mir diese Richtlinie?

In erster Linie hilft Ihnen dieses Label verschiedene Gerätemodelle einer Produktgattung miteinander zu vergleichen. Außerdem soll es Hersteller solcher Geräte dazu anregen, energieeffizientere Modelle in diesem Bereich zu entwickeln, was Ihnen langfristig zugutekommt.

Für welche Produktgruppen gilt das?

Neu kennzeichnungspflichtig (ab 26. September 2015) sind Heizgeräte bis zu einer Leistung von 70 Kilowatt Leistung. Dazu gehören Heizkessel, Blockheizkraftwerke, Heizungspumpen, Wärmepumpen und Warmwasserbereiter (z.B. Untertischspeicher).

Was zeigt dieses Geräte-Etikett eigentlich genau an?

Die Etiketten sind je nach Gerätekategorie (z.B.Wärmepumpe, Gas/Öl, Kombiheizgerät, Warmwasserspeicher oder Warmwasser-Wärmepumpe) unterschiedlich. Bei jedem Label wird die zum dazugehörigen Gerät passende Effizienzklasse angezeigt. Die Skala geht dabei insgesamt von A++ bis G, wobei je nach Gerätekategorie nicht immer die ganze Bandbreite der Skala genutzt wird. Bei Wärmepumpen werden zum Beispiel nur Werte innerhalb der Spanne A++ bis D angezeigt und bei Speichern von A bis G. Je nach Gerät können Zusatzinformationen auf dem Label vorhanden sein, die bei anderen Gerätekategorien nicht mit angegeben werden.

Video zum Thema

ErP-Richtlinie erklärt von Junkers
ErP-Richtlinie erklärt von Wolf Heiztechnik